Tracking pixel

Projektleiter:in Rollmaterial

Bern, 80-100%
Am Sonntag nach einem herrlichen Tag am Thunersee. Am Bahnhof warten Sie auf den Zug nach Bern. Eine «Re465-Refit» der BLS fährt ein. Sie fällt auf im neuen «grünen» BLS Kleid, frisch aus dem Refit mit neuer Vielfachsteuertechnologie. Freudestrahlend erklären Sie Ihren Bekannten, dass Sie beim Refit als Projektleiter:in die Fäden in den Händen hielten. Das Ergebnis zu sehen macht Sie stolz.
Das ist Ihr Job:
  • Gesamt- und Teilprojektleitungen von Refit-, Umbau- und Modifikationsprojekten im Bereich von Eisenbahn Rollmaterial mit Verantwortung über Projektbudgets, Termine und Qualität
  • Fachliche Führung des Projektteams und Koordination zwischen Auftraggeber und den internen wie externen Fachbereichen
  • Bearbeiten aller Projektphasen bis hin zur Verantwortung für Baubegleitungen und Abnahmen
  • Erstellen von Projektkostenvoranschlägen und Anträgen sowie sicherstellen des Stakeholdermanagements
  • Fördern einer Projektkultur und Kommunikation die eine professionelle Zusammenarbeit ermöglicht
Das bringen Sie mit:
  • Fachhochschulausbildung FH (technische Richtung) oder Techniker:in HF
  • Sehr gute Erfahrung im Projektmanagement in technischen Projekten, idealerweise mit IPMA Zertifizierung
  • Gute Kommunikationsgabe mit sehr guten Deutschkenntnissen in Wort und Schrift
  • Weiterbildung in Betriebswirtschaft erwünscht
  • Selbständiges Arbeiten, Eigeninitiative und eine gute Portion Durchsetzungsvermögen
Das bieten wir Ihnen – unter anderem:
  • 5, 6 oder 7 Wochen Ferien (je nach Alter) und zusätzlich 2-4 bezahlte freie Tage
  • Zeit für Sie: Individuelle Arbeitszeitmodelle und familienfreundliche Rahmenbedingungen
  • Anrecht auf Kauf von 1 oder 2 zusätzlichen Ferienwochen
  • Attraktive Betreuungszulagen
  • Wertschätzende Zusammenarbeit und bodenständige Kultur
Persönliche Vorteile entdecken

Das werden Sie verdienen:

Berechnen Sie jetzt Ihren Lohn

Bei einem Pensum von {{input.levelOfEmployment ? input.levelOfEmployment : 0}}% liegt Ihr Jahreslohn {{resultStop() != 0 ? "zwischen" : "bei zirka"}} {{resultStart() | number:0}} und {{resultStop() | number:0}} Franken. Wie viel genau, ist abhängig von Ihrer Erfahrung und Ihren Vorkenntnissen. Nach dem zweiten Treffen kennen Sie das Paket, welches Sie bei einer Anstellung erwarten würde und gehen mit einer konkreten Lohnofferte nach Hause. beträgt Ihr Jahreslohn {{resultStart() | number:0}} Franken.

Ihr neuer Chef:
Matthias Kunz ist Leiter Projekte und seit 2014 bei der BLS AG. Er kennt die Details und ist bei Fragen gerne für Sie da.
Sie erreichen ihn unter +41 58 327 27 07.
Linienperson Linienperson
Ihre Personalberaterin:
Haben Sie Fragen rund um die Anstellung bei der BLS oder den Bewerbungsprozess? Ich bin Karin Gossenreiter vom HR und beantworte Ihre Fragen gerne.

Telefon +41 58 327 30 73
Ansprechperson Ansprechperson
Mehr zum Bewerbungsprozess
Über die BLS
Wir sind weder Weltmarktführer noch fliegen unsere Teile auf den Mond. Diese Superlative überlassen wir anderen. Wir verbinden leidenschaftlich gern Menschen, Regionen und Orte. Darauf konzentrieren wir uns und machen das sehr gut – sagen natürlich nicht wir selber, sondern unsere Kunden in den regelmässigen Kundenumfragen. Die BLS ist mehr als einfach «nur» ein modernes Bahnunternehmen mit mehr als 3000 Mitarbeitenden, das zweitgrösste in der Schweiz. Wir sind auch eine Schifffahrtsgesellschaft, ein Busunternehmen, eine Güterbahn und transportieren Autos sicher durch den Lötschberg und den Simplon. Mit unseren komfortablen Doppelstockzügen haben wir eine der modernsten Fahrzeugflotten im Schweizer S-Bahn-Netz. Und über innovative Ticketsysteme sprechen wir nicht so gerne, wir entwickeln sie viel lieber – mit unserer App BLS Mobil wird einchecken und losfahren zum Kinderspiel. Schweizweit. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die altehrwürdige Dampflady «Blümlisalp» seit über 100 Jahren Jung und Alt erfreut. Mobilität hat für uns viele Facetten. Und viele spannende Jobs.
Zur BLS-Webseite
Ihr Arbeitsort

Noch mehr spannende Stellen

Diese Stelle als E-Mail erhalten oder weiterempfehlen?